„BLACKOUT - Morgen ist es zu spät“ von Marc Elsberg

Durch einen Hackerangriff werden – beginnend in Italien und Skandinavien - sukzessive die Stromnetze in ganz Europa lahmgelegt, später auch in U.S.A.

 

Dieser packend geschriebene Thriller beschreibt, wie ein ganzer Kontinent abrupt in Dunkelheit und Bewegungslosigkeit verfällt, wie durch das plötzliche Ausfallen der Straßenbeleuchtung und der Ampeln Unfälle passieren und Menschen im Aufzug stecken bleiben. Es geht aber weiter. Unsere Welt heute ist ohne Elektrizität gar nicht mehr denkbar. Denn auch die Wasserversorgung bricht zusammen, weil (elektrisch betriebene) Pumpen nicht mehr funktionieren. Kommunikation – und damit auch die Suche nach der Lösung des Problems – ist nur noch sehr eingeschränkt möglich. Der Ausfall der essentiellen Hilfsmittel wird sehr eindringlich beschrieben.

 

Ebenso die Suche nach den Angreifern, auf deren Spur die Behörden durch Hinweise eines italienischen Hackers kommen. Dem sie daher aber zunächst auch nicht glauben …

In bedrückender Weise werden die zunehmend archaischen Verhältnisse beschrieben. Supermärkte verkaufen zum Teil ihre Waren nicht mehr, weil die Kassen nur elektronisch funktionieren. Die Nachschublogistik versinkt im Chaos. Kühe verenden kläglich, weil sie nicht mehr (elektrisch) gemolken werden können. Immer mehr rücken die Fragen des täglichen Überlebens in diesem Thriller in den Vordergrund. Wie verhalten sich Menschen in dieser Situation? Was wird wichtig?

Auch wenn nach Tagen die Lösung des Problems gefunden wird (wie, wird an dieser Stelle selbstverständlich nicht verraten), sind die Auswirkungen noch lange spürbar, Nutzvieh ist verendet, Ernten konnten nicht eingebracht werden, das Wassernetz hat große Schäden erlitten … Ein ganzer Kontinent muss sich danach erst wieder erholen.

 

Das Thema des Thrillers nimmt auf, wie stark wir heutzutage von unserer Stromversorgung abhängig sind und wie sehr wir dadurch aber auch verletzbar sind. Der Roman hat viele erschreckend realitätsnahe Beschreibungen.

 

Der Autor, Marc Elsberg, Jahrgang 1967, ist gebürtiger Wiener.

 

Diese Buchvorstellung basiert auf folgender Ausgabe:

Marc Elsberg „BLACKOUT - Morgen ist es zu spät“
Blanvalet Verlag, Frankfurt am Main 2012, gebunden, 800 Seiten, ISBN 978-3-7645-0445-8
Das Buch wurde ins Japanische übersetzt.

 

von Sabine Schmitgen

マルク・エルスベルク「ブラックアウト- 明日では遅すぎ」(独語タイトル訳)

(邦題「ブラックアウト」)

ハッカーの一撃がーイタリアとスカンジナビアに始まり-次第にヨーロッパ全体、後にはアメリカの電力網を麻痺させていく。

 

この迫真のサスペンス小説は、どのように大陸全体が突如、闇と機能不全に陥るか、そして突然街灯・信号が消えるとどのように事故が起き、人々がエレベーターの中に閉じ込められてしてしまうかを描いています。事態はさらに進みます。現代の世の中は電気なしには考えられません。水道も(電動)ポンプが機能しないと断水します。通信 それを介した問題解決の模索もできることは非常に限られます。必須の補助手段が欠けている様子が切迫した感じで描かれています。

 

攻撃をしかけてきた者の追跡も。当局はイタリアのハッカーから情報を入手して行いますが、そうした者を最初はおいそれとは信じるわけにはいきませんでした。

 

重苦しい感じで大昔に戻るような状況が描かれます。一部スーパーはもう商品を販売しません。電子機器のレジしかないからです。食糧補給路も混乱に陥ります。乳牛が苦しんで死んでいきます。(電気で)搾乳できないからです。日々、どうやって生き残っていくかという問いかけがこのサスペンス小説の前面に出てきます。その状況で人間はどう行動するか?何が大事なのか?

 

何日か経って、問題の解決法が見つかっても、 (どのように?それはここでは勿論、お教えできません), 影響はしばらく尾を引きます。家畜は死に絶え、収穫も上がらない、水道の被害は甚大。大陸全体がそうした後、復旧しなければならないのです。

 

このサスペンス小説のテーマは、私たちが日常、どれほど電力供給に依存し、それによって、どれほど損なわれやすいかを、取り上げています。驚くほどリアルな描写に満ちています。

作者のマルク・エルツベルグ氏は1967年、ウイーン生まれです。

 

ここで取り上げたのは、下記の本です。:

Marc Elsberg „BLACKOUT - Morgen ist es zu spät“
Blanvalet Verlag, Frankfurt am Main 2012, gebunden, 800 Seiten, ISBN 978-3-7645-0445-8

「ブラックアウト」上・下 マルク・エルスベルグ著 猪俣和夫・竹之内悦子 訳

角川書店、文庫 計1010 ページ 

  • ISBN-10: 4041002559, 4041002540
  • ISBN-13: 978-4041002551, 978-4041002544

ザビーネ・シュミトゲン

木下 祥子 訳

Das deutsch-japanische Online-Magazin

日独オンラインマガジン

Sushi und Sauerkraut

寿司とザワークラウト

Abonnement des Newsletters mit dem Kontaktformular

 

ニュースレターの配信を希望される方は、お問い合わせ欄より「ニュースレターの申し込み」を選択し、「送信」してください。